HEINZ-GERNGROß-FÖRDERPREIS 2017

EINLADUNG ZUM NACHWUCHSFORUM 2017

MIT VERLEIHUNG DES MIT 2 500 EURO DOTIERTEN FÖRDERPREISES



Das Präsidium der Deutschen Gesellschaft für Wehrmedizin und Wehrpharmazie e. V. (DGWMP) - Vereinigung Deutscher Sanitätsoffiziere hat im Oktober 2005 zur Erinnerung an seinen langjährigen Vizepräsidenten den „Heinz-Gerngroß-Förderpreis" gestiftet. Oberstarzt Prof. Dr. Heinz Gerngroß (1947 – 2005) hat sich in besonderer Weise um die Aus-, Fort- und Weiterbildung junger Sanitätsoffiziere verdient gemacht. Der Preis wird jährlich verliehen. Absicht der Gesellschaft ist es, den Nachwuchs im Sanitätsdienst durch Auszeichnung eines wissenschaftlichen Vortrages auf dem Gebiet der Wehrmedizin, der Wehrpharmazie und ihrer Nachbargebiete zu fördern.


Der Preis ist mit insgesamt 2 500 EURO dotiert und wird an zwei Preisträger wie folgt vergeben:

1.   Preisträger 1 500 Euro und

2.   Preisträger 1 000 Euro.


Die feierliche Verleihung des Heinz-Gerngroß-Förderpreises 2017 erfolgt durch den Präsidenten der DGWMP im Rahmen des 48. Kongresses vom 26. – 28. Oktober 2017 in Gladbeck.


Teilnehmerkreis

Zur Teilnahme aufgefordert sind Sanitätsoffizieranwärter(innen), Sanitätsoffiziere (auch der Reserve), Medizinalbeamte und angestellte Ärzte, Zahnärzte, Apotheker und Tierärzte sowie Wissenschaftler oder wissenschaftlicher Nachwuchs anderer Fachgebiete, die sich mit wehrmedizinischen oder verwandten Fragestellungen befassen; die Bewerber(innen) dürfen am 31. Juli 2017 nicht älter als 33 Jahre sein.


Bewerbungsverfahren

Von dem beabsichtigten Vortrag ist eine gedruckte Kurzfassung (maximal 550 Worte, eine aussagekräftige in den Text integrierte Abbildung) einzureichen. Der Name des Bewerbers darf aus dem Text nicht ersichtlich sein; in die Kopfzeile der ersten Seite ist ein frei zu vergebendes Kennwort (Pseudonym) einzutragen. In einem beigefügten verschlossenen Umschlag mit dem gleichen Kennwort ist ein Bewerbungsvordruck mit folgenden Angaben / Inhalten zu übersenden:

  1. Vor- und Zuname, gegebenenfalls Dienstgrad, genaue Anschrift, Geburtsdatum sowie berufliche Stellung beziehungsweise Tätigkeit des Verfassers / der Verfasserin. Ein Passbild ist beizufügen.

  2. Bei mehreren Autoren ist der (die) Referent(in) zu unterstreichen. Außerdem ist zu erklären, dass der Vortrag selbstständig angefertigt und keine anderen als die angegebenen Hilfsmittel benutzt wurden.

Vordrucke können links (>> Erweiterte Ausschreibung) heruntergeladen werden.


Die Einsendung muss bis zum 31. Juli 2017 (Datum des Poststempels) erfolgen an:

Deutsche Gesellschaft für Wehrmedizin und Wehrpharmazie e. V.

Bundesgeschäftsstelle

„Heinz-Gerngroß-Förderpreis 2017“

Neckarstraße 2a

53175 Bonn


Wissenschaftliche Inhalte

Der Vortrag muss auf eigenen Erkenntnissen oder Untersuchungen beruhen und in deutscher Sprache gehalten werden. Mögliche Vortragsinhalte:

•   Dissertation eines (einer) Sanitätsoffizieranwärters (in) SanOA,

•   Kasuistik (Problemfall) aus Klinik und / oder Praxis (regionale Sanitätseinrichtung),

•   Forschungs- / Studien- / Untersuchungsergebnisse aus Einrichtungen und Institutionen der Bundeswehr,

•   andere Themen mit Bezug zur Wehrmedizin (z. B. Medizingeschichte).


Die Zusammenfassung oder Wiedergabe bereits bekannter wissenschaftlicher Tatsachen erfüllt die Voraussetzungen nicht, wenn sie nicht in einen bestimmten, neu erarbeiteten Zusammenhang gesetzt und dadurch neue Erkenntnisse gewonnen wurden. Als Vorveröffentlichung zählen nicht:

  1. Bereits veröffentlichte Dissertationen,

  2. publizierte Forschungsberichte, an deren Entstehen der Bewerber beteiligt war,

  3. Kurzfassungen (sogenannte Abstracts) von Kongressvorträgen (letzteres jedoch nur, wenn gemäß den Ausschreibungsbedingungen der angemeldete Beitrag in einen bestimmten, neu erarbeiteten Zusammenhang gesetzt wird oder dadurch neue Erkenntnisse gewonnen wurden).


Vortragsform

Der Vortrag ist in freier Form (ohne Manuskript) zu halten. Für die Medienprojektion ist ein zu Microsoft Powerpoint™ kompatibles Format zu benutzen. Die Vortragsdauer beträgt zehn Minuten zuzüglich fünf Minuten für die Diskussion.


Auswahl / Bewertung

Für den Wettbewerb sind bis zu acht Vorträge zugelassen. Gehen mehr als acht Anmeldungen ein, entscheidet der durch den Präsidenten eingesetzte Organisationsausschuss an Hand der eingereichten Kurzfassungen über die Annahme. Die Bewerber werden zeitgerecht über Annahme bzw. Ablehnung ihres Vortrags benachrichtigt.

Die Reihenfolge der Vorträge beim Wettbewerb wird ausgelost. Über die Preisvergabe entscheidet ein Preisrichtergremium, welches aus einem Präsidiumsmitglied der DGWMP, einem Vertreter aus der Führung des Kommando Sanitätsdienst, einem Sanitätsoffizier der Reserve und bis zu zwei weiteren durch den Präsidenten der DGWMP zu benennenden Preisrichter(innen) besteht. Bei deren Auswahl sollen auch die Approbationen der Vortragenden berücksichtigt werden.

Bewertet werden fachlich wissenschaftliche Aussage, wehrmedizinische Relevanz, Zeitmanagement, Vortragstechnik, Qualität der präsentierten Medien und Diskussionssouveränität.


Publikation

Die eingereichten Kurzfassungen sind unmittelbar nach dem Kongress in elektronischer Form mit Angabe des Autors / der Autorin an die Schriftleitung der Wehrmedizinischen Monatsschrift (WMM) zu übermitteln. Sie werden dort zeitnah zur Veranstaltung zusammen mit einem Bericht über den Wettbewerb abgedruckt. Kurzfassungen nicht angenommener Vorträge können im Einzelfall ebenfalls abgedruckt werden.

Die Preisträger verpflichten sich, binnen drei Monaten nach der Preisverleihung ein den Autorenhinweisen der WMM entsprechendes Manuskript einzureichen; Einzelheiten hierzu werden ihnen durch den Schriftleiter der WMM mitgeteilt. Deshalb dürfen die Vortragsinhalte bis zur Preisverleihung auch nicht veröffentlicht oder zu einem anderen Wettbewerb eingereicht werden. Prämierte Vorträge gehen in das Eigentum der DGWMP über.


Dr. med. Jürgen Blätzinger

Generaloberstabsarzt a. D.

Präsident der DGWMP

Bundesgeschäftsstelle

Neckarstraße 2a, 53175 Bonn

Tel.: 0228 632420, Fax 0228 698533

E-Mail: bundesgeschaeftsstelle@dgwmp.de

www.dgwmp.de 



Preisträger

2016

Oberstabsarzt Dr. med. Kevin Dallacker-Losensky

Stabsarzt Dr. med. Dr. dent. Andreas Pabst


2015

Oberstabsarzt Marcus Stichling

Dr. rer. nat. Karin Aistleitner


2014

Stabsarzt Alexander Kaltenborn

Leutnant SanOA Lisa Müller-Schilling


2013

Oberstabsarzt Dr. med. Hagen Frickmann

Leutnant SanOA Dr .med. Dr. dent. Andreas M. Pabst


2012

Oberstabsarzt Dr.med. Gerhard Achatz


2011

Oberstabsarzt Dr.med. Tobias Knie

Oberstabsarzt Dr.med. Stefan Sammito

Oberstabsarzt Dr.med. Christoph Schulze


2010

Stabsarzt Dr.med. Maximilian Schreiner


2009

Stabsarzt Dr.med. Christina Krug

Stabsarzt Dr.med. Julius Schneider


2008

Leutnant SanOA Henriette Ulrike Müller


2007

Oberstabsarzt Dr.med. Christian Ruf


2006

Leutnant SanOA Paul Wilhelm Elsinghorst

Leutnant SanOA Rainer Gallitzendörfer

Werbevorlagen für alle Druckstufen Firmenlogos Geschäftsausstattung Werbeflyer Werbeanzeige Programmheft Broschüre Kataloge

Werbeposter Werbeplakat Plakatwände Postkarte Visitenkarte Briefpapier Couverts Einladungskarte Gutschein Fahne Banner bedruckte Werbegeschenke Fotoalbum Präsentationsvorlage Werbe-DVD Kfz.- Außenbeschriftungen Anfahrtsskizze Homepagegestaltung Produktfotografie Werbefotografie Produktmarketing Firmenmarketing Individuelle Projektbearbeitunge Marketing Konzeptentwicklung IT-Support Textgestaltung Werbetexte Speisekarte Preisliste Buchvorlage Buchdruckumsetzung Diplom- und Doktorarbeiten Rhein Siebengebirge Werbung Gestaltung Bonn Köln Bad Honnef Rheinbreitbach Siegburg Königswinter


Heinz-Gerngroß-Förderpreis

gestiftet am 6. Oktober 2005 zur Förderung des Sanitätsoffiziernachwuchses durch Auszeichnung eines wissenschaftlichen Vortrags auf dem Gebiet der Wehrmedizin, der Wehrpharmazie und ihrer Nachbargebiete zur Erinnerung an den ehemaligen langjährigen Vizepräsidenten, Oberstarzt Prof. Dr. med.

Heinz Gerngroß.


Der Preis wird jährlich ausgeschrieben.



>> Info Heinz-Gerngroß



>> Erweiterte Ausschreibung

Heinz-Gerngroß-Förderpreis (ab 2006)   |   Hans-Hartwig-Clasen-Förderpreis (1990 - 2005)   |   Paul-Schürmann-Preis

START   |   ÜBER UNS   |   BEREICHSGRUPPEN   |   ARBEITSKREISE   |   NACHRICHTEN & KONGRESSBERICHTE   |   VERANSTALTUNGEN   |   FÖRDERPREISE   |   KONTAKT

MITGLIEDSCHAFTmitgliedschaft_dgwmp.html
heinz_gerngross_preis_dgwmp_files/Erweiterte%20Ausschreibung%20HGFP%202017.pdf